Unterstützung

Großeltern sitzen mit ihrer Enkelin am I-PadWenn man alleinerziehend ist, muss man sich noch mehr Gedanken über die Tagesabläufe und eventuelle Hilfen machen, als wenn man zu zweit ist. In einer Partnerschaft hat jeder die Möglichkeit sich mal eine kurze Auszeit zu nehmen um sich mit ein paar Freunden zu treffen. Auch der Wiedereinstieg in den Beruf ist in einer Partnerschaft immer leichter, da man sich etwas absprechen kann, wer sich wann um die Kinder kümmern kann.

Vielen Alleinerziehenden ist schon sehr damit geholfen, wenn Eltern oder Freunde in der Nähe wohnen, um sie etwas unterstützen zu können. Auch finanzielle Hilfe ist da immer wieder im kleinen Maß möglich.

Unterstützung durch den Staat

Wenn man aber alles alleine machen muss, dann sollte man sich unbedingt etwas Hilfe beim Jugendamt holen, denn dort weiß man einfach am besten darüber Bescheid, welche Hilfe man sich holen kann, um alles etwas leichter unter einen Hut zu bekommen. Es gibt zwar die Horte, Kindergärten und andere Institutionen, doch diese kosten oft viel Geld. Auch da gibt es vom Staat immer wieder Unterstützung welche man beantragen kann.

Kinder sollten nicht darunter leiden, dass sie mit nur einem Elternteil zusammen leben, deshalb sollte man keine Mühen scheuen und wirklich alles in Anspruch nehmen, was einem vom Staat angeboten wird. Es gibt viele Hilfen, die einem das Leben etwas erleichtern!

blauer Aktenordner mit der Beschriftung FamilienrechtOft kommt es bei Trennungen zu vielen Streitigkeiten, ganz besonders dann, wenn auch Kinder vorhanden sind, denn genau wegen diesen wird oft gestritten. Das Wohl der Kinder sollte den Eltern immer am Herzen liegen, deshalb sollte sich das auch bei einer Trennung nicht ändern und immer zum Wohle des Kindes entschieden werden. In Deutschland ist es seit einigen Jahren so vorgesehen, dass bei einer Scheidung trotzdem beide Elternteile das Sorgerecht behalten.

Männchen, Eurozeichen und der Schriftzug Unterhalt auf schwarzem HintergrundWenn es zu einer Trennung kommt, dann ist das oft auch eine finanzielle Belastung. Wenn dann auch noch Kinder im Spiel sind, wird das Thema noch etwas schwieriger. Meistens ist es der Fall, dass die Kinder bei der Mutter bleiben. Um finanziell trotzdem so halbwegs über die Runden zu kommen ist Unterstützung vom Vater gefragt, welcher zu einer Unterhaltszahlung verpflichtet ist.