Elternzeit

Dokument Antrag auf ElternzeitIn ganz Europa gibt es die Elternzeit oder auch teilweise Elternurlaub genannt. Dies ist die Zeit, die Mutter als auch Vater ermöglicht, eine Zeitlang nur für das Kind da zu sein und sich um die Erziehung zu kümmern. Vor der Elternzeit kommt noch der Mutterschutz, welcher auf jeden Fall etwas sehr Wichtiges ist, denn selbst wenn man die Elternzeit nicht nutzen möchte, so kann man zumindest die ersten paar Lebenswochen des Kindes voll miterleben.

Mittlerweile wird es auch schon den Vätern ermöglicht, sich für eine Weile nicht um den Beruf kümmern zu müssen, sondern den Vaterschaftsurlaub in Anspruch zu nehmen.

Elternzeit sollte rechtzeitig angemeldet werden

Wenn man die Elternzeit nutzen möchte, so ist es wichtig, dass dies in der vorgeschriebenen Zeit gemeldet und alle Formalitäten erledigt werden. Ein weiterer Vorteil von der Elternzeit ist der Kündigungsschutz während dieser Zeit, so muss man sich auch um seinen Job keine Sorgen machen, und kann die Zeit mit dem Baby noch mehr genießen.

Besonders in den ersten Lebensjahren ist es für Kinder extrem wichtig, dass sie die Zeit mit den Eltern oder zumindest einem Elternteil verbringen können, und die Elternzeit ermöglicht einem auch, die Kinder wirklich nach seinen eigenen Vorstellungen zu erziehen und nicht von fremden Personen erziehen zu lassen!

Schwangere Frau hält ein Schild auf dem Mutterschutz stehtBevor man die Elternzeit in Anspruch nimmt, kommt noch der Mutterschutz. Beim Mutterschutz ist die Rede von der Zeit vor der Geburt, welche optional ist und von der Zeit, die gesetzlich nach der Geburt vorgeschrieben ist. Diese Zeit ist sehr wichtig für Mutter und Kind, denn für beide ist die Geburt ein sehr anstrengendes Erlebnis, daher sollten sich beide danach ausgiebig davon erholen können.

Wenn man ein Baby erwartet, dann gibt es vieles worüber man sich mal Gedanken machen sollte, denn es muss nicht nur viel vorbereitet werden, bevor der kleine Wurm das Licht der Welt erblickt, sondern es gibt auch ein paar rechtliche Dinge, die kurz nach der Entbindung schon zu entscheiden sind. Deshalb sollte man die ruhige Zeit vor der Geburt für eine Entscheidung für oder gegen die Elternzeit nutzen.

Antrag auf ElternzeitAuch wenn die Zeit nach der Geburt eines Babys eine sehr anstrengende Zeit ist, so sollte man dennoch nicht verabsäumen einige Fristen für Formalitäten einzuhalten, um danach keine Probleme zu bekommen. Eine der wichtigsten Fristen ist die der Elternzeit, denn wenn man nicht schon 8 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten gehen möchte, dann sollte das schnellstmöglich erledigt werden.

Richterhammer und ein Gesetzbuch mit dem ArbeitsrechtWenn ein Baby zur Welt kommt, dann möchte man die ersten Wochen, Monate oder sogar Jahre in vollen Zügen genießen können, ohne sich immer wieder Gedanken um den Arbeitsplatz machen zu müssen. Das ist zum Glück in Europa mit Hilfe der Elternzeit (oder auch Elternurlaub genannt) und dem darin enthaltenen Kündigungsschutz , möglich. Man sollte sich diese Chance wirklich nicht entgehen lassen, wenn es sich finanziell irgendwie machen lässt.

Mann in Vaterschaftsurlaub. Sein Kind hält ihm lachend die Augen zuMittlerweile ist es nicht mehr nur eine Sache der Frau, wenn es um die Kinderziehung geht, denn auch immer mehr Männer möchten gerne einige Zeit mit ihrem kleinen Kind verbringen, daher gibt es den Vaterschaftsurlaub. Beim Vaterschaftsurlaub handelt es sich ebenfalls wie beim Mutterschaftsurlaub um eine bezahlte Freistellung von der Arbeit.