Geburt im Ausland

Geburt im AuslandEine Geburt im Ausland tritt aus verschiedenen Gründen ein. Der häufigste ist es wohl, dass man sich entschieden hat für immer oder auch nur für einige Monate außerhalb von Deutschland zu leben. Manchmal ist der Auslandsaufenthalt beruflich bedingt, manchmal ist es die Liebe, zu einem Mann oder auch zu einem Land, die Frauen über die Grenzen von Deutschland hinausgeführt hat.

Frauen, die in der Situation sind, dass sie außerhalb von  Deutschland ein Kind erwarten stellen sich unterschiedliche Fragen.

Welche Staatsangehörigkeit hat mein Kind bei einer Geburt im Ausland?

Und bekomme ich Kindergeld im Ausland? Sind wohl zwei der Fragen, die am häufigsten auftreten. Diese sind nicht leicht zu beantworten, da man dabei auf verschiedene Rechtsvorschriften von Deutschland, aber auch von dem Land in dem das Kind geboren wird eingehen muss. Natürlich spielt auch die Nationalität der Eltern eine Rolle und deren Wünsche bezüglich der Nationalität ihres Kindes.  Auf den nachfolgenden Seiten findet ihr viele Informationen zu dem Thema Geburt im Ausland. Durch diese sollen sich  Frauen noch mehr auf ihr Kind freuen und auch einer Geburt im Ausland entspannt entgegen sehen können. Denn egal in welchen Land eine Entbindung stattfindet, der Moment in dem eine Mutter ihr Kind endlich im Arm hält ist doch in jeden Land gleich schön und wundervoll.

LeihmutterschaftUnter Leihmütter versteht man Frauen, die ihre Gebärmutter „verleihen“. Sie tragen die Kinder anderer Frauen aus. Es gibt zwei verschiedene Variationen von Leihmüttern. Die ersten werden mit einer befruchteten Eizelle des Paares mit Kinderwunsch versehen, die anderen werden mit dem Sperma des Mannes des Paares befruchtet. In diesen Fall ist die Ehefrau des Erzeugers lediglich die soziale Mutter des Kindes und nicht mit diesem im genetischen Sinne verwandt.

Staatsangehörigkeit NeugeborenesDie Staatsangehörigkeit ist ein wichtiger Faktor im Leben von allen Menschen. Natürlich wünschen sich Eltern, dass die eigenen Kinder dem gleichen Staat wie sie selbst zugehören, zumal sich dies auf verschiedene staatliche Leistungen wie steuerrechtliche Vorteile und das Kindergeld auswirkt. Kinder, die nach 1.7.1993 geboren wurden, erhalten automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn mindestens ein Elternteil deutsche Staatsangehöriger ist.

Deutsche Geburtsurkunde BabyJedes Kind, welches zumindest ein deutsches Elternteil besitzt hat, besitzt ebenfalls die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt auch für Kinder, die im Ausland geboren wurden. Doch besonders wenn dies passiert ist und die Familie später in Deutschland leben möchte, sind die Formalitäten viel einfacher wenn das Kind bereits eine deutsche Geburtsurkunde besitzt. Diese ist für sehr viele Anträge wichtig.

Deutscher AusweisIst ein Elternteil eines Kindes von deutscher Staatsangehörigkeit, besitzt dieses automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit. Damit besitzt das Kind das Recht auf einen deutschen Ausweis. Diesen zu beantragen ist im Ausland nicht immer einfach. Ausweisdokumente, die im Ausland beantragbar sind,  sind Reisepass und Kinderausweis. Für die Beantragung beider Dokumente  wendet man sich an die zuständige Auslandbehörde des jeweiligen Landes.

Kindergeld im AuslandPersonen, die im Ausland leben und nach deutschem Einkommenssteuerrecht nicht unbeschränkt steuerpflichtig sind, erhalten Kindergeld nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Eine Übersicht dieser finden Sie im folgenden Abschnitt.