Geburtsvorbereitung

GeburtsvorbereitungEine anstehende Geburt ist ein aufregendes Ereignis. Viele Frauen sorgen sich vor den Geburtsschmerzen und leiden unter den Schwangerschaftssymptomen. Für Frauen die sich aus diesen Gründen auf ihre Geburt vorbereiten wollen werden viele verschiedene Möglichkeiten angeboten. Einige von diesen werden von der Krankenkasse bezahlt. Andere müssen privat getragen werden.

Diese sind zum Beispiel in Schwimmbädern, Fitnesscentern und bei Hebammen erhältlich. Bei diesen lernen Frauen und auch Männer, die die Frauen zu diesen Kursen begleiten, sich auf die Geburt einzustellen. Zusätzlich wird der eigene Körper auf die Geburt vorbereitet und mit gezielten Übungen trainiert. Dieses Training sorgt auch dafür, dass sich der Körper von der Schwangerschaft nach der Geburt möglichst schnell wieder erholt. Doch Geburtsvorbereitungskruse haben noch eine weitere wichtige Funktion.

Geburtsvorbereitungen machen in jeden Fall einen Sinn

Bei ihnen lernen sich Schwangere Frauen kennen und können so in Kontakt zu einander treten. Sie können sich dort über ihre Erfahrungen bei der Schwangerschaft austauschen. Häufig bilden sich dabei Freundschaften, die auch nach der Geburt überdauern. Über das breite Thema Geburtsvorbereitung werden wir euch auf den nächsten Seiten informieren. Auf diesen werden einige Vorbereitungsmaßenen vorgestellt und bestimmt ist unter diesen etwas dabei, was ihr unbedingt einmal ausprobieren möchtet. Die Angebote, die in der eigenen Region möglich sind, kann man sich dann bei seiner Hebamme oder seinem Gynäkologen einholen.

Hypnose in der SchwangerschaftHypnose ist längst nicht mehr nur interessant für esoterische interessierte Menschen, nein auch immer mehr Ärzte und Psychologen schätzen dieses Verfahren. So werden schon seit Jahren Hypnoseverfahren von Zahnärzten eingeschätzt um Schmerzen minimal zu halten. Doch auch bei Geburten werden Hypnoseverfahren immer beliebter. Die Vorteile hiervon liegen auf der Hand.

DammmassageViele Hebammen schwören auf Dammmassagen um einen Dammriss vorzubeugen. Diese sollte vor allem in der 31 bis zur 40 Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Ein Dammriss bereitet vielen Schwangeren sorgen. Dieser macht einen Dammschnitt nötig und ist alles andere als ein schöner Gedanke. Dammrisse entstehen da das Gewebe zwischen Scheide und After während der Geburt sehr stark gedehnt wird.

GeburtsvorbereitungskursGeburtsvorbereitungskurse gibt es in kaum überschaubarer Anzahl. Sie reichen von speziellen Yoga Übungen bis hin zu Aquagymnastik für Schwangere. Im nachfolgenden werden wir einen traditionellen Geburtsvorbereitungskurs beschreiben. Solche Kurse eignen sich besonders für Erstgebärende, denn in diesen Kursen wird ein breites Wissen rund um das Thema Geburt und Schwangerschaft vermittelt.