Checkliste

Checkliste SchwangerschaftAuch wenn man schwanger ist, darf man sich nicht zurücklehnen und die neun Monate darauf warten, dass das Kind kommt. Im Gegenteil, denn nach einer erfolgreichen Schwangerschaft geht es eigentlich erst richtig los. Denn jetzt muss man eine Checkliste durchgehen, die überaus wichtig ist. Als Erstes wären da natürlich die ganzen Termine, die man beim Frauenarzt hat.

Regelmäßige Kontrollen sind ein absolutes Muss für eine Schwangere. Hier kann man nicht nur erfahren, ob es dem Kind gut geht, ab einer bestimmten Zeit kann man auch sehen, was für ein Geschlecht das Kind haben wird. Neben den Terminen, die man unbedingt wahrnehmen sollte, geht auch das große Shoppen los, wenn man erst einmal schwanger ist. Es müssen Babysachen gekauft werden, außerdem muss man ein Kinderzimmer einrichten. Neben Möbeln, Tapeten und vielen weiteren Dingen gehört auch Spielzeug dazu. Ein weiterer Punkt, der auf keiner Checkliste fehlen sollte, ist der Mutterpass.

Der Mutterpass ist wie ein Personalausweis für Kind und Mutter

Hier trägt der Arzt all das ein, was er bei einer Untersuchung festgestellt hat. Für den Fall eines Unfalls kann so schnell Hilfe geleistet werden. Am besten man setzt sich in aller Ruhe einmal hin und notiert sich die wichtigsten Dinge, die man auf keinen Fall vergessen sollte.

Arbeitgeber und Krankenkasse über Schwangerschaft informierenNach der Freude über eine erfolgreiche Schwangerschaft will man natürlich erst einmal Freunde und Familie davon unterrichten. Man sollte in all der Euphorie aber auch nicht seinen Arbeitgeber vergessen, denn wenn der nicht Bescheid weiß, dann kann das böse Folgen haben. Man sollte auf jeden Fall seinem Arbeitgeber sofort Bescheid geben, wenn man weiß, dass man schwanger ist, denn wenn man dies nicht tut, dann greift auch das Gesetz des Mutterschutzes nicht.

GeburtsortBevor die Schwangerschaft in die entscheidende Phase geht, ist es wichtig, dass man sich mit einigen Fragen auseinandersetzt. Zum einen sollte man sich damit beschäftigen, in welches Krankenhaus man gebracht werden will, wenn die Wehen einsetzen. Viele Paare bevorzugen meist das Krankenhaus, in dem sie selbst zur Welt gekommen sind. Ab wann man sich mit der Frage beschäftigen muss, in welches Krankenhaus man will?

Babyzimmer einrichtenEndlich ist das Wunschkind auf dem Weg und man weiß sogar schon, was es ist. Doch nun steht man vor einem weitaus größeren Problem, denn schließlich will der kleine Sonnenschein später einmal in seinem Zimmer spielen. Blöd nur, wenn dieses Zimmer nicht einmal ansatzweise eingerichtet ist. Doch dem kann Abhilfe geleistet werden, denn ein Babyzimmer einzurichten, ist eigentlich gar nicht so teuer, wie man vielleicht auf den ersten Blick denken könnte.

Erstausstattung BabyWenn das Baby erst einmal zu Hause angekommen ist, gilt es, eine gute Erstausstattung nutzen zu können. Das bedeutet, sich schon in der Schwangerschaft damit zu beschäftigen, was alles angeschafft werden muss. Wer dies über das Internet macht, hat den Vorteil, nicht durch zig Geschäfte laufen zu müssen, um sich alles zusammenzusuchen. Denn das Shopping von zu Hause aus ist bequem und man bekommt alles zugeschickt, was man gekauft hat.

Klinikkoffer ChecklisteDie Wehen haben eingesetzt, jetzt muss alles sehr schnell gehen. Wer kurz vor der Geburt seines Kindes steht, der weiß, dass es jeden Tag so weit sein kann, und hat in weiser Voraussicht seinen Klinikkoffer bereits gepackt. Was braucht man alles in seinem Klinikkoffer? Zuerst einmal sollte man sich rutschfeste Schuhe in den Koffer legen.